Logo Generali Versicherungen

September 2017

Schadenhöhe im Juli teurer als im Jahresschnitt
2015: "Jahr der Stürme", rund 30 Prozent der Schäden im Juli Ausblick: Zunahme von Sturm und Hagel auch weiterhin

Wien (APA-ots) - In Österreich sind in den vergangenen 16 Jahren rund vier Millionen Schäden entstanden, die auf Naturkatastrophen zurückzuführen sind - alleine 2015 ereigneten sich hierzulande insgesamt rund 200.000 derartige Schäden. Laut aktueller Unwetter-Statistik war dabei der Juli mit 27,9 Prozent der schadenträchtigste Monat des letzten Jahres. "Im Juli sind das pro Tag rund 1.400 Schäden oder umgerechnet ein Schaden pro Minute", erklärt Mag. Rupert Pichler, Leiter Rückversicherung. An zweiter Stelle befindet sich der Monat März (21,6 Prozent), gefolgt vom Jänner mit 11,3 Prozent. Im Dezember 2015 war es hingegen besonders ruhig: In den letzten Wochen des Jahres ereigneten sich 1,1 Prozent aller Unwetter-Schäden.